Neuigkeiten 2020

Corona macht uns einen Strich durch die Wettkampfplanung

Auch wir haben mit den Corona-Folgen zu kämpfen. In den letzten Wochen und Monaten kamen wir alle an unsere Grenzen. Im März bekamen wir eine Nachricht von unserem Verein, dass wir bis auf weiteres, unser Training einstellen müssen. Diese Nachricht hat uns Trainerinnen natürlich schockiert, jedoch waren wir alle der selben Meinung, dass die Gesundheit und Sicherheit der Turnerinnen vor der sportlichen Aktivität geht. Demnach appelieren wir: STAY HOME!

Natürlich wollten wir unseren Turnerinnen ermöglichen, weiter ihren Trainingsstand (bestmöglich zu dem Zeitpunkt) halten zu können. Durch zwei mal wöchentliches (je zwei Std.) Training über Skype, haben wir versucht, unsere Mädels zum schwitzen zu bringen. Dann bekamen wir die erfreuliche Nachricht vom VSK: Das Training kann wieder aufgenommen werden. Jedoch nicht wie gewohnt in unserer Halle mit unseren typischen Geräten, sondern im Waldstadion unter den gewissen Corona-Bedingungen. In dieser Zeit konnten wir viel an der Ausdauer, Kraft und Stabilität arbeiten. Glücklicherweise hat der VSK uns ermöglicht, dass wir einige Geräte ins Stadion transportieren konnten. Bodenmatten, Minibalken und jegliche Kleingeräte konnten wir endlich wieder in unser Training einbauen. Das Wetter hat leider nicht immer mitgespielt. Aber auch hier hat der VSK sich eine tolle Lösung überlegt und zwei Zelte organisiert.

Dann kamen die Sommerferien, die natürlich wieder den Trainingsfortschritt unterbricht. Aber auch hier haben wir vom Landkreis die Einverständnisse bekommen, in den Sommerferien wieder in unsere geliebte Halle zu gehen. Hier konnten wir wieder an unsere Geräte und unsere neuen Bodenmatten, die wir bislang noch nicht einweihen konnten. Natürlich alles wieder unter Einhaltung der Corona-Bedingungen.

Nach den Ferien werden wir einiges ändern. Unter anderen werden wir Marie Greulich und ihre Schwester Lea Greulich mit ins Trainerteam-Boot holen.

Leider müssen nach den Ferien die Wettkämpfe die angestanden hätten, ausfallen. Nachholtermine wird es vorraussichtlich leider nicht geben. Dennoch werden wir die nächste Zeit nutzen, um an dem Trainingsstand der einzelnen Turnerinnne zu pfeilen.

In diesem Sinne möchten wir uns natürlich auch bei unserem Verein dem VSK Osterholz bedanken. In dieser schweren Zeit müssen wir alle zusammen halten und freuen uns sehr, dass ihr uns in jeglicher Form euren Zuspruch und Unterstützung entgegen bringt. Danke!


Erfolgreiche Kreismeisterschaften

Am 15.02.2020 fanden in unserer Halle die Kreismeisterschaften statt. Wir nahmen mit 11. Turnerinnen des VSK Osterholz im Bereich Kür teil und im Pflichtbereich mit 18. Turnerinnen.
Ab 08:00
 Uhr morgens waren wir in der Turnhalle um mit unseren tatkräftigen Helfern unsere Geräte aufzubauen. Im Bereich Kür konnten unsere Turnerinnen sich gegen den TV Schwanewede beweisen und konnten in allen vier Riegen den Kreismeistertitel einheimsten. Sarah, Eva, Greta und Leni dürfen sich absofort Kreismeister 2020 nennen. Ebenfalls konnten Svea, Antonia, Isabella, Isabel, Madita, Lea und Julia mit ihren Kür-Übungen überzeugen. 
Für einige war es der erste Wettkampf im Bereich Kür. Auch wenn die Aufregung groß war, konnten sie mit ihrem Können die Kampfrichter überzeugen.
Für die Bezirksmeisterschaften am 14.03 / 15.03 haben sich Sarah, Isabella, Eva, Antonia, Greta, Leni und Svea quaifiziert.
Wir freuen uns schon auf die Bezirksmeisterschaften im März.





Ebenfalls konnten am nachmittag unsere Kleinsten mit ihren Pflicht- Übungen glänzen. Hier durften das erste Mal unsere neuen Kapfrichter Antonia, Isabel, Sarah und Eva werten. Auch hier war die Aufregung groß da die eigenen Kids bewertet werden mussten. Besonders hervor stachen die Leistungen unserer Jüngsten. Unter anderem konnten Jule und Mila sich hier den Kreismeistertitel sichern. Die Freude der jungen Trainer Svea, Isabella, Isabel und Eva war am Ende groß. Insgesamt gingen 90 Turnerinnen an den Start. Ein Melderekord für die Kreismeisterschaften in Osterholz-Scharmbeck.